MEDIEN UND RECHT DIGITAL 2018

Das war die Tagung 2018:

 

Die Zukunft des Verlegens –

Welche Rechtsfragen ergeben sich aus den aktuellen digitalen Trends?

 2. Mai 2018 | Literaturhaus München

#MedienrechtADM

Vom Kinderbuch zur Abenteuer-App, vom klassischen Schulbuch zur medialen Lernlandschaft – Die Digitalisierung fördert Innovation, schafft neue Geschäftsfelder und fordert das Recht mehr heraus denn je.

Innovative Tech- und Digitaltrends bieten Verlagen und Medienhäusern ganz neue Chancen und Möglichkeiten bei der Entwicklung, Herstellung und Distribution ihrer Produkte. Die digitalen Angebote und ihre Geschäftsmodelle stellen Verlage in Bezug auf Urheber- und Datenschutzrecht sowie die rechtliche Absicherung ihrer Investitionen jedoch auch vor ganz neue Herausforderungen. Denn viele der aktuellen und bevorstehenden Entwicklungen, wie etwa die Zusammenstellung personalisierter Angebote mit (Teil-)Inhalten und der Umgang mit Nutzerdaten, finden in den Verträgen mit Autoren, Lizenz- und Vertriebspartnern oft noch keine ausreichende Berücksichtigung. So enstehen nicht nur rechtliche Risiken – es wird auch wirtschaftliches Potenzial verschenkt.

Wie also kann es gelingen, digitalen Content und Verlagsleistungen im Markt rechtlich abzusichern? Inwiefern lässt der bestehende Rechtsrahmen die Nutzung von innovativen Technologien, Produkten und Geschäftsmodellen überhaupt zu? Und wie kann man auf rechtlicher Ebene faire Wettbewerbschancen für die Verlagsbranche schaffen?

Eine weitere Herausforderung für Verlage besteht aktuell darin, dass sich Verlage und Medienhäuser mit der Nutzung, Verwertung und Monetarisierung ihres Contents auf Online-Plattformen und in sozialen Netzwerken – von Facebook bis ReaserchGate – auseinandersetzen müssen. Es gilt, rechtlich kreative Wege für den Umgang mit diesen Plattformen zu finden, um sich weiterhin einen Platz im Produktions- und Vertriebsprozess von Content zu sichern. Wie gelingt es Verlagen, das Verhältnis zu Online-Plattformen rechtlich optimal ausgestalten?

DIE TAGUNG RICHTET SICH AN

Geschäftsführer und Justiziare von Verlagen und Medienunternehmen sowie Mitarbeiter aus Lizenz- und Marketingabteilungen und Juristen.

TOP THEMEN

Zukunftsträchtige Digital-Projekte europäischer Verlage: Rechtliche Grundlagen und Absicherung. Case Studies und Lessons Learned

Online Plattformen und Soziale Netzwerke: Rechtliche Konsequenzen und Kooperationsmöglichkeiten bei der Nutzung von Verlagsinhalten

Die europäische Datenschutzgrundverordnung und ePrivacy-Verordnung: Rechtliche Folgen für digitale Geschäftsmodelle

Blockchain und Smart Contracts: Chancen und Risiken für den Vertrieb digitaler Inhalte

FREUEN SIE SICH AUF

Visionary-Keynotes

Entscheider aus der Verlags- und Medienbranche präsentieren zukunftsfähige Content-Strategien und Geschäftsmodelle und ihre rechtlichen Implikationen

Best Practices und Lessons Learned

Profitieren Sie von den Erfolgsbeispielen und Lessons Learned anderer Verlage und Medienhäuser

Wrap Up-Sessions

Erhalten Sie praxisnahe Handlungsempfehlungen: Do’s and Don’ts auf dem Silbertablett

Inspirierender Austausch & Networking

Knüpfen Sie interessante Kontakte! Erweitern Sie Ihr Netzwerk!

SPEAKER

Dr. Matthias Lausen


Fachanwalt für Urheber und Medienrecht
Lausen Rechtsanwälte

Dr. Ursula Feindor-Schmidt


Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht
Lausen Rechtsanwälte

Frank M. Höfinger


Rechtsanwalt
Lausen Rechtsanwälte

Dr. Niels Peter Thomas (angefragt)


Chief Book Strategist
Science Nature

Dr. Kerstin Bäcker


Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht
Lausen Rechtsanwälte

Dr. Guido Herrmann


Geschäftsführer
John Wiley & Sons

Dr. Ilas Körner-Wellershaus


Verlagsleiter
Ernst Klett Verlag GmbH

Dr. Rainer Dresen


Rechtsanwalt und Justitiar
Verlagsgruppe Random House

Steffen Holly

Leiter Media Management & Delivery
Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Renate Reichstein


Leitung Rechte und Lizenzen
Verlag Friedrich Oetinger

TICKETS

BLIND BIRD

bis 25. Februar 2018

390 EUR

VERY EARLY BIRD

bis 9. März 2018

490 EUR

EARLY BIRD

bis 4. April 2018

590 EUR

REGULAR



690 EUR

WANN UND WO

02. Mai 2018 | 10:00 -  17:00 Uhr

Literaturhaus, Salvatorplatz 1, 80333 München

KONTAKT

Leonie Rouenhoff

Akademie der Deutschen Medien

Mail: leonie.rouenhoff@medien-akademie.de

Telefon: +49 89 291953-55

NEWSLETTER

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie über Veranstaltungen, Trends und Themen auf dem Laufenden!